Prof. Dr. Monika Zimmermann

Diplom-Pädagogin, Personal & Business Coach, Systemische Paartherapeutin, Wissenschaftsexpertin im Bereich Coaching (DBVC)

Wissenschaftliche Leitung Sozialpädagogik & Management

Neben ihrer Funktion als Wissenschaftliche Leitung des Studiengangs Sozialpädagogik und Management lehrt Monika Zimmermann an der iba u.a. in den Bereichen Beratung, Führung und Leitungsverständnis, Praxistransfer, Analyse von Handlungssituationen, Methoden der Sozialpädagogik, Professionalisierung und Pädagogik der Kindheit und Jugend. Sie ist Vorsitzende des Prüfungsausschusses im Studiengang Sozialpädagogik und Management und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat ihr im November 2015 die Bezeichnung „Professorin an der Internationalen Berufsakademie“ verliehen.

Monika Zimmermann arbeitete nach Abschluss des Lehramts- und Diplomstudiums, das sie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg absolvierte, zwei Jahre als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Von 2005 bis 2015 wirkte sie maßgeblich am Auf- und Ausbau eines An-Institutes der Pädagogischen Hochschule Heidelberg („Forscherstation, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für frühe naturwissenschaftliche Bildung gGmbH“) mit. Neben ihrer Funktion als stellvertretende Direktorin des Kompetenzzentrums lehrte sie von 2008 bis 2013 in der akademischen Aus- und Fortbildung frühpädagogischer Fachkräfte.

Ihr Forschungsinteresse richtet sich auf eine systematische Evaluation von theoriegeleiteten Professionalisierungsmaßnahmen. Im Rahmen ihrer Promotion entwickelte und evaluierte sie ein Fortbildungs- und Coachingkonzept für frühpädagogische Fachkräfte.

Berufspraktische Erfahrungen sammelte sie als Coach, Trainer und Supervisor in diversen Kindertagesstätten im Rhein-Neckar-Kreis. Neben ihren Aufgaben bei der iba ist sie freiberuflich als Coach und Trainer tätig.

Ziele - wertorientierte Professionalisierung

  • Aktivierende, wirksame Lehr-/Lernmethoden praktizieren und erforschen
  • Wissenstransfer begleiten vom (theoretischen) Wissen zum (praktischen) Handeln
  • Aufbau und Etablierung effektiver Aus- und Weiterbildungskonzepte
  • Forschungsergebnisse für eine bessere Lehr-Praxis nutzbar machen

Lehrtätigkeit und -konzept - Ermöglichungsdidaktik

  • Lehrtätigkeit mit überdurchschnittlich guter Evaluation
  • individualisierte Förderung zum Aufbau berufsfeldadäquater Handlungskompetenzen
  • Anleitung zur Lösungsorientierung mit interindividuellem Perspektivenwechsel
  • Transfer-Ermöglichung durch erfahrungs- und reflexionsbasierte Erkenntnisse

Forschungstätigkeit- und -schwerpunkte - Professionalisierung

  • Forschungsprojekte im Kontext von Bildung und Erziehung in der Kindheit: umfangreiche Forschungserfahrungen und vertiefte Methodenkenntnisse
  • Theoriegeleitete Konzeption, Durchführung und Erforschung der Wirksamkeit von pädagogischen Interventionen (z.B. Fortbildungsreihen, Coachings, Multiplikatoren Trainings, Seminaren)

Ausgewählte Publikationen:
Zimmermann, M. (2011). Naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten: Eine integrative Längsschnittstudie zur Kompetenzentwicklung von Erzieherinnen. Studien zum Physik- und Chemielernen (Bd. 128). Berlin: Logos. ISBN 978-3-8325-3053-2. http://www.logos-verlag.de/cgi-bin/buch/isbn/3053

Zimmermann, M. (2012). Ansätze zur Optimierung der Aus- und Fortbildung von ErzieherInnen: ErzieherInnen-Typen als Instrument zur Professionalisierung im Bereich früher naturwissenschaftlicher Bildung. KiTa & Co: Portal für Wissen, Austausch und Beratung. Fachbeitrag. http://www.kitaundco.de/fachbeitrage/30-aus-und-weiterbildung/282-aus-und-fortbildung-von-erzieherinnen-wissenschaftliche-ansaeze-zur-optimierung

Zimmermann, M. (2012). Professionalisierung von Erzieherinnen im Bereich früher naturwissenschaftlicher Bildung: Forschungsergebnisse einer mehrperspektivischen Längsschnittstudie. In K. Fröhlich-Gildhoff, I. Nentwig-Gesemann & H. Wedekind (Hrsg.), Forschung in der Frühpädagogik V: Schwerpunkt: Naturwissenschaftliche Bildung - Begegnungen mit Dingen und Phänomenen, Materialien zur Frühpädagogik (Bd. 10, S. 101–134). Freiburg: FEL. ISBN 978-3-932650-51-2.

Zimmermann, M., Lohse-Bossenz, H. & Janke, M. (2014). „Mit Kindern die Welt entdecken“ – ein Fortbildungskonzept verbindet Wissenschaft und Praxis. KiTa aktuell BW, 18(2), 41–43. ISSN 0943-0237.

Kremer, I., Zimmermann, M., Lohse-Bossenz, H. (2015). Fortbildungsbegleitendes Coaching für Erzieher – Konzeption, Wirkungen. In S. Bernholt (Hrsg.), Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Bremen 2014 (Bd. 35, S. 621-623). Kiel: IPN. ISBN 978-3-89088-362-5. http://www.gdcp.de/index.php/tagungsbaende/tagungsband-uebersicht/161-tagungsbaende/2015/10165-2015-4433

Ausgewählte Rezensionen:
Labudde, P. (2012). Grundlagenwerk für naturwissenschaftliche Frühförderung [Besprechung zur Dissertation Naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten: Eine integrative Längsschnittstudie zur Kompetenzentwicklung von Erzieherinnen, von M. Zimmermann]. http://nifbe.de/pages/posts/grundlagenwerk-fuer-naturwissenschaftliche-fruehfoerderung-470.php

Wolter, B. (2013). Besprechung zur Dissertation Naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten: Eine integrative Längsschnittstudie zur Kompetenzentwicklung von Erzieherinnen, von M. Zimmermann. In M. R. Textor (Hrsg.), Kindergartenpädagogik: Online-Handbuch. Abgerufen von http://www.kindergartenpaedagogik.de/1389.html

Netzwerke und Gremien:

Alumni-Netzwerk der Robert Bosch Stiftung: https://idw-online.de/de/news459247 und http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/40385.asp


Kita-Aktuell

Mitglied im Fachbeirat von KiTa aktuell Baden-Württemberg, Wolters Kluwer: https://www.kita-aktuell.de/shop/kita-aktuell-bw-66601029#!/filter:003/subfilter:002/sort:title.asc


DBVC

Mitglied als Wissenschaftsexpertin im Deutschen Bundesverband Coaching e.V. (DBVC).
www.dbvc.de

Weitere Profile im Internet:
https://www.xing.com/profile/Monika_Zimmermann24?sc_o=mxb_p