Kontakt und Termine Duales Studium an der iba


Angewandte Therapiewissenschaften - Schwerpunkt Ergotherapie

Duales Bachelor-Studium (B.Sc.), 8 Semester in Darmstadt

Sie interessieren sich für den Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften - Schwerpunkt Ergotherapie?

Wir bieten Ihnen noch mehr. Als eine der wenigen Berufsakademien deutschlandweit ermöglicht Ihnen die iba ein Studium der Ergotherapie mit paralleler Ausbildung als staatlich anerkannte/-r Ergotherapeut/-in an der staatlich anerkannten Ergotherapieschule der F+U im gleichen Haus. Außerdem verbinden Sie in unserem dualen Bachelor-Studiengang theoretische Ausbildung und praktische Erfahrung vom ersten Semester an und sind nach Ihrem Abschluss eine qualifizierte Fachkraft mit umfangreicher Berufserfahrung. Ihrer Karriere steht also nichts mehr im Wege!

Das Wichtigste auf einen Blick

ERGOTHERAPIE
Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.) einschließlich der Ausbildung als staatlich anerkannten Ergotherapeut/-in
Studienmodell
Duales Studium
Dauer
8 Semester
ECTS
180
Studienstart
1. Oktober (Keine Bewerbungsfristen)
Studienorte
Darmstadt
Studiengebühr exkl. Ausbildungsgebühr
1. bis 3. Jahr 70,– € monatlich
(exklusive Ausbildungsgebühr, diese kommt on Top*)

4. Jahr in Darmstadt 580,– € monatlich
(keine weiteren Gebühren on top, da Ausbildung abgeschlossen)

Nach bestandener staatlichen Prüfung als Ergotherapeut/-in besteht die Möglichkeit, dass die Studiengebühr vom Praxispartner übernommen wird.
* aktuelle Paketpreise auf unserer Website und auf Anfrage (Kontaktdaten auf der Rückseite der Broschüre).
Vergütung
Ab 7. Semester on Top – Höhe ist Verhandlungssache zwischen Studierendem und Praxispartner.
Zusatzqualifikationen

Wahlpflichtfächer:
- Neurorehabilitation
- Geriatrie
- Gesundheitsmanagement, Sport und Prävention
- Stressmanagement und Coaching

Ergotherapie

Ergotherapeuten/-innen sind Experten für Empowerment von Menschen in ihrem Alltag. Damit unterstützen sie Gesundheit, Handlungsfähigkeit, Bewegung, Prävention und Rehabilitation. Sie sind als Teil der Gesundheitsversorgung am Versorgungsauftrag beteiligt. Die Ergotherapie befasst sich mit einer ganzheitlichen medizinischen Behandlung des Menschen und berücksichtigt daneben auch psychologische, pädagogische und soziale Aspekte. Auch in der Forschung und im Gesundheitsmanagement ist die Nachfrage nach Ergotherapeuten groß.

Die Ergotherapie stellt die Betätigung des Menschen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Die Möglichkeit, sein Leben möglichst selbstständig und mit einer hohen Lebensqualität zu gestalten, bildet die zentrale Grundlage ergotherapeutischer Konzepte und Verfahren. Im Studiengang Ergotherapie (B. Sc.) werden die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, um die vielseitige Rolle als Ergotherapeut/-in kompetent und verantwortungsbewusst ausführen zu können.

Die Gesundheitsversorgung ist ein Wachstumssektor. Therapeutische Ansätze bilden hier eine immer wichtigere zentrale Säule. Es werden immer mehr Forschungsgelder für die Untersuchung therapiewissenschaftlicher Ansätze zur Verfügung gestellt. Ergotherapeuten/-innen fungieren zunehmend als interdisziplinäre Partner in Expertengruppen, z. B. aus den Bereichen Medizin, Sportwissenschaft, Medizintechnik, Gerontologie oder Ergonomie. Hier entstehen neue akademisierte Berufsfelder in Forschung und Lehre. Die Tendenz zur Akademisierung der Gesundheitsberufe ist von allen Beteiligten des Gesundheitswesens gewollt und nachhaltig geplant – nicht zuletzt um dieses Berufsfeld langfristig attraktiv zu machen.

Das innovative Studienmodell der Doppelqualifikation – Theorie und Praxis Hand in Hand:

Im ausbildungsintegrierten Studium der Angewandten Therapiewissenschaften – Schwerpunkt Ergotherapie an der iba wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Theoretisch erlernte Studieninhalte können somit in der Praxis umgesetzt werden.

Dieses Modell bietet Ihnen einen großen Vorteil: Neben dem frühen Berufseinstieg ermöglicht es Ihnen die Überprüfung und Weiterentwicklung der Anwenderfreundlichkeit von Behandlungskonzepten.

Ihr Wissen um das evidenzbasierte Arbeiten und die Qualitätssicherung sorgt für Ihre kontinuierliche und intensive Einbindung in die betrieblichen Abläufe der medizinischen/ergotherapeutischen Einrichtung und gewährleistet so eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis.

Die iba vermittelt in Kooperation mit Ergotherapieschule der F+U berufs- und fachspezifisches Grundlagenwissen ebenso wie fachspezifische Inhalte und interdisziplinäre Praktiken und Steuerungsinstrumente aus der Praxis der Krankenhäuser und Therapieeinrichtungen,die sich dort bewährt haben. Letzteres ist für die Übernahme von Führungspositionen von unschätzbarem Wert, da sie helfen, z. B. die Aufgaben einer Unternehmensgründung (eigene Ergotherapie-Praxis) zu strukturieren und zu systematisieren.


Studienablauf

Sie beginnen die Ausbildung als staatlich anerkannte/-r Ergotherapeut/-in an der F+U Ergotherapieschule und absolvieren daneben Ihr Studium der Angewandten Therapiewissenschaften - Schwerpunkt Ergotherapie im gleichen Gebäude in den Räumlichkeiten der iba, welches nach acht Semestern mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) abschließt. Die staatliche Prüfung zum staatlich anerkannten Ergotherapeuten findet gemäß Ausbildungs- und Prüfungsordnung Ergotherapie am Ende des 6. Semesters statt.

Ein Studienjahr an der iba ist in zwei Semester unterteilt. Das Wintersemester beginnt am 1. Oktober und das Sommersemester am 1. April. Die theoretischen Inhalte werden
Ihnen in Lehrveranstaltungen an festen Tagen in der Woche vermittelt und in Selbststudienphasen vertieft. Die Praxisanteile des Studiums und der darin integrierten Ausbildung erbringen Sie an den übrigen Tagen der Woche.

Das Besondere

Im vorletzten Semester werden durch das angebotene Pflichtmodul Bewegungslehre die wichtigsten Grundlagen für ein gezieltes Training mit neurologischen Patienten im Rahmen der Medizinischen Trainingstherapie in der Neurologie vermittelt. Medizinische Trainingstherapie (MTT) beinhaltet unter anderem Krafttraining, Ausdauertraining, Laufbandtraining und Gleichgewichtstraining. Dabei werden die verschiedenen neurologischen Krankheitsbilder mit ihrem jeweiligen Trainingsschwerpunkt aufgezeigt. Es werden u. a. evidenzbasierte Erkenntnisse zum Training in der Neurologie und zur
Verlaufsdokumentation aufgezeigt.

Spezialisierung durch Wahlpflichtfächer

In den beiden letzten Semestern werden Wahlpflichtmodule angeboten, welche einen individuellen Studienschwerpunkt zulassen. Studierende können wählen zwischen den Schwerpunkten Neurorehabilitation (Handrehabilitation, Hirnleistungstraining, Neuropädiatrische Rehabilitation), Geriatrie (Palliative Praxis), Gesundheitsmanagement, Sport und Prävention und Stressmanagement und Coaching).

Einsatzgebiete der Ergotherapeuten/-innen

Ergotherapeuten/-innen arbeiten selbständig als niedergelassene Therapeuten/-innen oder angestellt in Gesundheitseinrichtungen. Beispielhaft sind zu nennen:

  • Krankenhäuser, Therapiezentren, Rehabilitationskliniken, (Heilberufs-) Praxen
  • Kurative Einrichtungen in den Bereichen Therapie, Verwaltung, Abteilungsleitung
  • Sonstige Einrichtungen wie Pflegeheime, Fördereinrichtungen, Kinderbetreuungsstätten,
  • Sportvereine, Behörden, Ämter, Krankenkassen, Ganglabore, Geriatrie etc.

Daneben sind sie immer mehr in Forschung und Lehre an Hochschulen und Universitäten sowie im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig.

Download: Informationsbroschüre Studiengang ATW - Ergotherapie

Hier bewerben